05.08.2006

weizenbier in italien den schaum vom bier abstreichen

italiener haben fast alles. schönes wetter. das meer (mare), die sonne (sole) und wirklich guten wein (vino). der schmeckt lecker und den kann man abends, nach feierabend auf der piazza trinken. es gibt weitere paralleln zu deutschland. sie mögen natürlich fussball und formel 1. aber eins, dass fällt ihnen nach wie vor ein bisschen schwer. die sache mit dem bier. nicht bier an sich. das gibt es schon. es ist mehr, wie sie z.b. bier zapfen (erst mit schaum ins glas, dann streichen sie den schaum wieder weg, warum nur? englischer einfluß?) und stellen es dann als „fertig“ auf die theke. (nein, natti, dass würdest du nicht mögen..) und weil das so ist, und weil das natürlich nicht schön ist, habe ich beim inoffiziellen einstand und zum saisonauftakt in der bundesliga (bayern – gladbach) weizenbier gekauft, inklusive der anleitung, wie das bier aus der flasche in das glas kommt.

Eine Antwort auf „05.08.2006“

Kommentare sind geschlossen.