bmw touring oder in der stadt autofahren

ich bin kein autofahrer. seit mehr als sieben jahren habe ich kein auto mehr. ich vermeide es auch, wo es nur geht. ich reise lieber mit der bahn, wenn ich weiter wegfahre oder ich schaue, dass ich einen guten flug bekomme. doch diesmal kam ich nicht um ein auto herum. ich lieh mir einen bmw touring, weil ich kartons zum flughafen fahren musste. ich holte den bmw in schwabing ab. ein neues auto, kaum kilometer gefahren. diese neuen autos haben ja kein richtiges zündschloss mehr, sondern nur noch ein etwas dickeres plastikding, dass an die stelle kommt, wo früher der schlüssel reinkam. darüber ist ein knopf auf dem start und stop stand. und mit dem „schlüssel“ in der vorrichtung geht der motor an, wenn man auf den knopf drückte.
es war sehr spannend, weil ich nicht genau wusste, wie ich auf den straßenverkehr reagieren würde.

der bmw und ich

das ist ungewohnt, wenn man es länger nicht mehr gemacht hat. und ja, es war sicherlich auch aufregend. der bmw hat ein navigationssystem. das hatte ich extra mitbestellt. weil ich mich ja schon auf den straßenverkehr konzentrieren musste und nicht noch erst schauen wollte, wo ich langfahren muss. jedenfalls ging es dann besser als ich dachte. auf dem weg zum flughafen bin ich sogar mal 160 gefahren. zugegebenermaßen ist das keine große sache, aber wenn man seit jahren nicht gefahren ist, dann ist das schon eine schnelle geschwindigkeit.
es sind kleinigkeiten, wie z.b. tanken. ich habe seit jahren kein auto mehr getankt. und, was ganz spannendes will ich euch nicht vorenthalten: mein besuch in der waschstraße (leihwagen wollen ja nachher wieder ordentlich ausschauen…):

3 Antworten auf „bmw touring oder in der stadt autofahren“

  1. oh weh. hüschi das erste mal in der waschanlage. ich bin froh, dass du solche dinge vor deinem abflug noch erledigt hast. 10 things I need to do before leaving las vegas – oder munich – in deinem fall :-)

Kommentare sind geschlossen.