boardersaison im zillertal eröffnet

die boardersaison ist eröffnet. und ich bin froh, dass ich einen helm und die protektoren gekauft habe. denn, wenn man nach sieben oder acht monaten wieder zum boarden fährt, dann ist es gut, so geschützt wie möglich zu sein. ich hab gestern relativ oft im schnee gelegen, was bei einer saisoneröffnung immer mal passieren kann. der helm hat mich aber vor größeren verletzungen geschützt.

zillertal arena million miles away, but still gotta a vb kristallbar in fuegen

die idee ins zillertal zu fahren kam sehr kurzfristig. und doch war sie ziemlich gut. gestern morgen, als mich martina abholte, regnete es in münchen. zwei stunden später, im zillertal fuhren wir durch die beschneitestes und schönste winterlandschaft.

im lift im zillertal lords of the board

es war etwas neblig auf der piste, aber der schnee war toll. gegen nachmittag wurde es dann wieder etwas kälter und die piste dementsprechend härter. das skigebiet im zillertal ist größer als es zunächst ausschaut. es hat fantastische pisten für alle fähigkeiten, die ein boarder mitbringt.

helm und protektoren nach dem boarden im zillertal

einen fun-park habe ich keinen gesehen, wobei ich gestern auch keinen brauchte. das wirklich gute im zillertal ist, dass es nur eineinhalb stunden von münchen entfernt ist.

Eine Antwort auf „boardersaison im zillertal eröffnet“

  1. Schau ein Schneehaserl! Mir gefällt die weiße Landschaft immer besser. schade nur, dass ich die Kälte nicht vertrage. Sollte es mal soweit sein, bin ich sicher auch begeisterte Besucherin des Zillertals.

Kommentare sind geschlossen.