die mariechenbar am faschingsdienstag

meine prermiere. in der mariechenbar in münchen. für mich sehr gut an der sonnenstraße gelegen. und das war, am dienstag, die nacht vor aschermittwoch ein sehr würdervoller abschied der diesejährigen karnevalsession.
es ging um 16:11 los. nachdem wir vorher auf dem viktualienmarkt waren, wo die polizei es mit der absperrung doch etwas zu großzügig meinte und rund um den vik zu viel platz ließ und viele die feiern wollten, einfach nicht mehr reinkamen. das war schade.

morning man mike thiel auf dem viktualienmarkt die mariechenbar faschingsdienstag sonnnestrasse 25

deshalb war es leicht, pünktlich auf der sonnenstraße zu sein.
das kölsch, bis 18 uhr nur 1 euro (das machen sie hier in münchen so, dass sie das kölsch für einen euro verkaufen) und dann 1,5, was für ein wundervolles reissdorf immer noch ein fantastischer preis ist. und wenn ich ehrlich bin, konnte ich keinen unterschied feststellen. denn in münchen feiert man, zumindest mit der kölschen musik genauso gut, wie in köln.
deshalb kann ich die mariechenbar nur empfehlen.