livefussball für umsonst

wenn man im ausland lebt, dann vermisst man natürlich ein paar sachen aus der heimat. vor allem natürlich freunde, dann ein bisschen die friesenstrasse und den rhein und noch ein paar sachen mehr… und irgendwie auch die sportschau. gestern abend saß ich also im büro und checkte den livestream der bundesliga um auf dem laufenden zu sein. da erinnerte ich mich an einen tipp, der da calciolibero.com heißt. da kann man nämlich fussball schauen. das ist toll, weil da ist man absolut live auf dem laufenden. das heißt, als paolo guerrero gestern abend das 0:1 köpfte, war ich live dabei. währenddessen lernte ich italienische vokablen. die chinesischen reporter muß man dabei ignorieren. zumindest so lange, wie sie die stimme nicht heben (wobei das für das mitteleuropäische ohr gleichermasen irritierend ist, da sie immer so reden, als wenn ein tor gefallen ist), dann schnell rüber zum mediaplayer und zack, stands 1:0. dribbling scholl, flanke auf karimi, der weitergeleitet auf guerrero, der dann unhaltbar vollendete. danke tschüß, das wars für den eintracht-adler. abgestürtzt und ich werde doch das gefühl nicht los, dass das nicht das einzige mal gewesen ist. aber wie dem auch sei, das spiel am samstag in hamburg wird umso schwieriger und ich tippe da auf ein 2:1 für den hsv. dann bleibts auch spannend.

Tags: No tags

Comments are closed.