partielle amnesie

vor etwa sechs wochen geschah es. es war ein ziemlich langer tag im büro geworden und ich hatte hunger. ich fahre dann von central zum kings cross station. dort geh ich dann an den ganzen bars vorbei bis nach potts point. potts point ist eine nette gegend, vergleichbar mit der langen reihe auf st. georg in hamburg.
dort gibt es bank. wie oben erwähnt hatte ich hunger und hielt es für eine gute idee am automaten geld abzuheben. man muß sich das so vorstellen… nach 11 stunden arbeit, das mittagessen gegen 12 uhr und hungrig. genervt, was auch immer.

ich warte vor dem geldautomaten bis die dame vor mir ihr geld gezogen hat. dann bin ich dran. ich zücke die karte, schiebe sie in den schlitz und schaue auf das tastenfeld. solche tastenfelder habe ich in der vergangenheit ungefähr tausend mal benutzt. immer mit der gleichen nummer. doch diesmal ist es anders.
die nummer… wie war die nummer? ich starre wieder auf das tastenfeld. nichts. endlose leere. weltraumleere. also im weltraum ist ja was. sterne, galaxien, sonnen und so weiter. aber der raum dazwischen sieht nicht nur bei google earth relativ leer aus.
mir fällt die nummer nicht ein. ich habe eine vage vorstellung, die sich darauf gründet, dass die erste ziffer eine 8 war. das reicht aber nicht mal für die halbzeit. es gibt also noch ca. 950 möglichkeiten für die anderen drei. die zahl ist geschätzt, aber es kommt zum beispiel keine „0“ vor. außerdem wusste ich, dass keine doppelten oder dreifachen ziffern hintereinander vorkommen. das reicht aber immmer noch nicht. ich stand immer noch vor dem tastenfeld. ich ziehe die karte wieder raus und gehe ein paar schritte. dann fällt mir etwas ein. eine sicherheit, die ich mir mal eingebaut hatte. ich gehe wieder zurück und teste die.

mit ec-karten ist es so: man hat drei schuß. sind die alle falsch wird die karte gesperrt. das ist zu hause nicht so schlimm. man geht zur bank, die können dann entweder drei weitere versuche veranlassen oder einfach eine neue karte bestellen. ich bin in australien. 17.000 kilometer weit weg und der sparkassenmann ist auch nicht in der gleichen zeitzone.

also weitere. ich bin ohne geld nach hause und hatte von den drei versuchen schon zwei verballert. die erste, wo ich dachte es könnte die sein, die zweite, wo ich dachte, es wäre der eingebaute sicherheitserinnerungshinweis.

das war kein gutes gefühl.

ich habe dann sogar angefangen eine xls-tabelle zu bauen. mit den oben genannten filter-eigenschaften. alle 0er raus. alle 111, 222, usw weiter raus. auch die 123, 345, etc. raus. das beschäftigt einen dann schon mal eine zeitlang. mein plan war, dass ich die zahl in den hunderten sehe und flupp, alles ist gut. war aber nicht.
die zahl blieb verborgen. partielle amnesie, das erinnerungsvermögen ist weg. ich wusste wie ich heiße, wie die 16 stellige nummer der kreditkarte inklusive laufzeit und der zahl hintendrauf ist, aber die geheimnummer der ec-karte weg.

das ist bisher alles nicht so schlimm. denn ich hatte ja immer noch die kreditkarte. mit der bekommt man am schalter auch geld. zu den normalen öffnungszeiten der bank. dazu muss man zwingend den reisepass mitnehmen. ohne gehts nicht.

das habe ich dann anfangs auch gemacht. in dem glauben, dass funktioniert genauso wie bei der ec-karte. das war aber falsch. denn die kreditkarte hat ein limit. als ich nach australien kam, hatte ich keine winterjacke mit. die lag in münchen im fundbüro, weil ich die beim hinflug vergessen hatte. ich hatte schuhe gekauft und den himalaya-tripp angezahlt.

der evil atmich war gerade bei mountain design und wollte einen backpack zahlen, als der kassierer sagte, dass es nicht gehen würde. die karte hätte die zahlung verweigert. ???. in solchen momenten steigt dann schon mal gerne panik auf. nicht, das sich mir wegen des kontostandes sorgen hätte machen müssen, aber die situation ist ja die:
a) keine geheimzahl und die nächste eingegebene nummer kann das ende bedeuten
b) die kreditkarte funktioniert nicht mehr…
heißt c) kein geld.

kein geld in australien, ohne ein bestehendes bankkonto ist nun gar nicht schön.

ich rief bei meiner bank an und fragte nach, woran es liegen würde. das limit war überzogen, deshalb wurden weitere zahlung mit der kreditkarte abgelehnt. aber man versicherte mir, dass man das limit problemlos erhöhen könne. das sei eine sache von einer stunde. das war an einem freitagabend (sydney zeit). ich bin dann irgendwann schlafen gegangen und habe am samstagmorgen bei woolworth versucht lebensmittel zu zahlen. es ging nicht. immer noch nicht.
dumm nur, dass es samstag war. zum glück hat meine bank in deutschland am samstag geöffnet. ich musste also nur bis abends warten und wieder dort anrufen. ich habe meine situation geschildert und hatte das glück, dass ich an jemand geriet, der mir mitfühlend gegenüberstand.
am sonntag funktionierte die kreditkarte wieder. ich konnte einkaufen.

in der zwischenzeit habe ich wieder eine neue ec-karte. mit einer neuen geheimzahl. und kann sich einer vorstellen, wie toll es ist, wenn man am automaten steht und geld bekommt?

3 Antworten auf „partielle amnesie“

  1. Also, ich mach das so:

    ich merke mir nicht die Zahl, sondern sehe vor meinem geistigen Auge, wie ich die Nummer eintippe. Dabei sehe ich nicht mal die Zahlen, die ich tippe, sondern nur die Bewegung meiner Hand.
    Funktioniert wirklich. Zumindest bei mir. Vielleicht bin ich ja bekloppt. Oder die Anderen.

    Gruss M.

  2. das ist ja nicht entscheidend. es geht darum, dass man mit der karte an den geldautomaten geht und die kohle bekommt. aber genau das war ja das problem.
    ich habe eigentlich keine probleme mir zahlen zu merken. ich weiß bundesligaergebnisse mit torschützen aus den achtzigern. nur die waren nicht gefragt, am evil atm…

Kommentare sind geschlossen.