pisa – florenz – bologna – köln – koblenz – frankfurt/hahn – und zurück

wenig frankfurt, aber sehr viel hahn

stühnis party in koblenz

kölner flughafen ice

als reisender habe ich einiges gesehen. am samstagmorgen ging meine reise von pisa mit dem zug über florenz nach bologna. von dort mit dem bus zum airport. weiter mit germanwings nach köln und mit dem nahverkehrszug (sorry, liebe fc-fans, das nächste spiel bis zum schluß auf den schiedsrichter und die stürmer der anderen achten!) nach koblenz und von dort aus nochmal mit dem auto nach arzheim (zu koblenz)
es ist natürlich schwierig bilder von einer party auszusuchen, die bis mindestens halb fünf morgens ging (danke für die aufblasbare luftmatraze). die späteren aufnahmen kann ich interessenten gerne per mail zukommen lassen. aber ich denke, wir haben den frühen rudi assauer gesehen… es war ein wirklich schöner abend, mit einer guten party und es hat mich gefreut, nochmal einen abend mit netten menschen in der heimat zu sein, kölsch zu trinken und das lustige ich-kann-bis-sieben-zählen-spiel zu spielen.
als ich dann am sonntag wieder auf dem heimweg war, gelang mir dieses bild der großen und wirklich weiten welt des hunsrücks. früher habe ich auch immer gedacht, dass ein flughafen immer in einer großen stadt sein muß. wer jemals in frankfurt hahn (dort wo ich war, war frankfurt nirgends zu sehen, dafür aber sehr viel hahn…) gewesen ist, weiß, dass dies alles nicht für diesen flughafen gilt. das feld, was man auf dem bild sieht, ist in unmittelbarer nähe des airports. country road, take me home.

Tags: No tags

Comments are closed.