wie man vom sydney aquarium zum circular quay kommt

gestern war ich ja im aquarium. vor zwei wochen war ich schon mal in darling harbour und bin dann zu fuß wieder ins cbd gelaufen. dazu hatte ich aber keine lust und bin an das ufer, wo die schiffe und fähren anlegen. und tatsächlich, lucky me, es gibt dort eine anlegestelle für fähren. ich hatte vorher im web geschaut, wie man am einfachsten zum darling harbour kommt. aber da waren die fähren nicht vermerkt. mit meinem blue weekly ticket kann ich diese fähren nutzen.

die fähre und ich in darling harbour harbour bridge sydney opera und das cbd

das gute war, dass die fähre relativ leer war. die meisten touristen fahren eher am frühen nachmittags. zumindest in dieser jahreszeit. es ist ja immer noch frühling und gegen abend wird es dann eben entsprechend kalt.
ich hatte noch mehr glück, denn ich bekam sogar einen platz ganz vorne. und weil ich ja tourist bin, konnte ich mein zweihundertstes harbour bridge-bild machen. und ehrlich gesagt beeindruckt mich die brücke auch mehr als die opera. trotzdem wusste ich, wie die fähre fahren würde und das ich alles auf ein bild bekomme. also die bridge, die opera und im hintergrund das cbd.

wir haben verschiedentlich angehalten damit passagiere ein- und aussteigen konnten. das verlief alles ganz ruhig. bis zum vorletzten halt. da holten wir die leute vom rummel ab und damit auch eine ca. achtzehn-köpfige familia – vermutlich aus süd-anatolien. also ursprünglich. und sofort war alarm auf dem boot. also nicht physisch sondern metaphorisch. zwei ältere damen, relativ beleibt mit krückstöcken setzten sich neben mich und gaben anweisungen. bild hier, kind da, foto nebeneinander einer auf dem schoß, etc.
da war es vorbei mit der beschaulichkeit. aber interessant war’s…vielleicht sollte ich dochmal nach antalya in urlaub fahren.

2 Antworten auf „wie man vom sydney aquarium zum circular quay kommt“

  1. da denkt man, australien gehört zur ersten welt, da ist es ähnlich wie bei uns….und dann der schock…

    es gibt keine rasierer in australien.
    schade, aber vielleicht eine gute geschäftsidee, herr huesch, wenn man schon mal da ist.

    Gruss aus KO

Kommentare sind geschlossen.