zeitverschiebung: deutschland plus acht

heute mal ein thema, dass mich die ganze zeit schon beeindruckt. die zeitverschiebung. im prinzip lebe ich hier am anfang des tages. und zwar immer. denn unmittelbar vor sydney liegt die datumsgrenze. das ist, soweit ich das verstanden habe, ein schmaler streifen an dem der tag anfängt.


dort wird also alle 24 stunden ein neuer tag geboren. und zwar dort als allererstes. dann kommt das ein paar stunden später nach australien. sydney ist acht stunden vor deutschland. also alles das, was bei euch nach 16 uhr stattfindet, ist bei uns schon nach mitternacht und damit neuer tag. dafür sind die after-work-parties hier auch schon um zwölf uhr deutscher zeit. das muß man sich mal vorstellen. während sydney schon die sachen zusammenpackt, hat deutschland mal, wenn überhaupt, gerade angefangen. und weil das alles sehr kompliziert ist, hier die aktuellen daten:

münchen: 3 am, auch am morgen, aber mitten in der nacht
bangkok: 8 am, das ist wohl frühstückszeit
sydney: 11 am. am morgen
san francisco: 6 pm am abend, aber einen tag noch vor sydney. die hängen also exrtrem hinterher.

das ist, wenn man mal ein paar tage hier ist, kein problem. aber allein die vorstellung, dass es bei euch jetzt mitten in der nacht und hier früher vormittag ist, das ist schon recht merkwürdig.

Comments are closed.