und is dei weg aa no so steil, a bissal wos geht allaweil

sebastian glubrecht na servus

Sebastian muss nach München. Und was ist für einen Berliner, obwohl zugezogen, schlimm? Keinen Job zu haben, was ist noch schlimmer? Einen Job in München. So kommt er in die bayrische Landeshauptstadt. Und das erste was ihm auffällt ist: „Alles picobello und effizient organisiert. Sogar die Ortsschilder der Stadtteile strahlen wie frisch poliert. Die Namen darauf enden gern mal auf -ing: Eching, Garching, Ismaning. Ich habe gehört, dass es in Bayern die Orte Petting, Poing, Tittmoning und Dingharting gibt. Insgeheim hoffe ich auf die Stadtteile Mobbing, Doping oder Cockring. Leider kommt bloß Daglfing. Dort werde ich fortan wohnen müssen.“
Er hat keine Lust auf München, Bayern und das alles. Er will zurück nach Berlin.

Sebastian Glubrecht hat mit „Na Servus“ ein sehr lustiges Buch geschrieben, dass ich jedem Neu-Münchner empfehlen kann. Denn München ist eine schöne Stadt mit netten Menschen. Der Waschtl, wie ihn Knoll, der Bayer in dem Buch von nun an nennt, lernt viel über die bayrische Tradition, wird Sieger beim Ochsenrennen, was ich übrigens sehr spannend finde und lernt Watzendudeln.
Glubrecht muss ein wirklicher Liebhaber von München und besonders der bayrischen Kultur sein. Denn er schreibt die Unterhaltungen in Lautschrift. So heißt es zum Beispiel, als der Waschtl sich eine Lederhose kauft: „Die steht fia Männlichkeit, Gemütlichkeit und Tradition. Und fia Bayern. Aber erst amoi fia Männlichkeit.“

Das Herz der Hölle – Jean-Christophe Grangé

jean-christophe grangé ist zurück. Das Herz der Hölle heißt der 778 seiten starke thriller. und diesmal ist es ein heikles thema. gott gegen teufel. was ein wenig theatralisch und vielleicht sogar nach illuminati oder sakrileg klingt ist ein wahrheit ein sehr spannendes buch um mathieu durey. luc, sein freund aus der schulzeit hat sich das leben genommen. er hatte sich gewichte angehängt und in einen fluß gestürtzt.
warum? fragt sich mathieu. denn beide haben eine christlich-katholische ausbildung genossen. beiden haben irgendwann beschlossen dem bösen, bei dem kampf gegen ihren gott, dort zu begegnen, wo sich das böse tatsächlich abspielt. auf der straße. in paris. in der stadt, wo mord und totschlag ihren altag bestimmen. trotzdem ist mathieu weiterhin ein gläubiger mensch und zieht daraus auch die kraft, die er benötigt um den rätsel um den selbstmord von luc auf die spur zu kommen.
ich habe das buch gelesen und kenne das ende. wie bei allen büchern, die ich euch hier vorstelle. aber grangés Das Herz der Hölleist von seinen bisherigen thrillern sicherlich unter den top 2. es hat paralleln zu „der flug der störche“. die spannung trägt sich, die morde sind, medizinisch gesehen meisterwerke und mit einer solchen raffinesse ausgeführt, dass mathieu schnell klar wird, dass er es hier mit einem besonderen täter zu tun. der leibhaftige steht dabei immer wieder im mittelpunkt. doch wer ist derjenige, der in der lage ist, menschen derart zu foltern und ihnen schrechliche schmerzen zuzuführen?
ich kann dieses buch wirklich wärmstens empfehlen. und ich bedaure es, dass ich kein französisch spreche, ich würde grangé zu gerne in seiner sprache lesen.

die verblendung – stieg larsson

die verblendung. henrik vanger blickt auf ein erfolgreiches leben zurück. er hat ein unternehmen zu einem renomierten großkonzern gemacht und ihn viele jahre erfolgreich geleitet. und doch gibt es etwas in seinem leben, was ihm keine ruhe lässt. an seinem 82. geburtstag erhält er – anonym – ein geschenk. eine gepresste blüte hinter glas. genauso wie in 43jahren zuvor. 1958 hatte ihm harriet, seine lieblingsnichte zum ersten mal ein solches geschenk gemacht.
vanger lebt auf hedeby. einer insel, die nur über eine brücke erreichbar ist. an einem tag, an dem familienmitglieder vanger’s auf der insel sind, geschieht auf der brücke ein unfall und die insel ist nicht mehr erreichar. keiner kann die insel verlassen und keiner kann sie vom festland erreichen. zu diesem zeitpunkt ist seine nichte auch auf der insel.
sie verschwindet und wird nie wieder gefunden. keiner weiß, was an diesem tag geschehen ist. harriet bleibt verschwunden.
vanger beschließt, nachdem er selbst jahrelang alle bemühungen unternommen hat, das rätselhafte verschwinden aufzuklären, den journalisten michael blomkvist – getarnt aus autobiograf – auf den fall anzusetzen. blomkvist selbst glaubt zunächst nicht an einen erfolg. bis er, durch zufälle auf einige interessante spuren stößt.

stieg larsson hat mit die verblendung einen sehr spannenden und aufwendigen thriller geschrieben. es ist spannend und trotz der 650 seiten ein genuß. kurzweilig, weil interessant.

tommy jaud – millionär

endlich ist es da! Das neue buch von tommy jaud. mit vollidiot und resturlaub hat sich jaud einen namen gemacht. kein geringerer als stromberg hat jaud die stimme geliehen und vollidiot vertont.. das hörbuch ist übrigens großartig. ich hatte die gelegenheit stromberg damit live zu sehen und es war sehr lustig. deshalb lohnt es sich immer bei amazon zu schauen. teils gibt es die hörbücher schon um die 10 euro. bei millionär von tommy jaud geht es um die schöne nachbarin. die ist nämlich über den vollidiot simon peters eingezogen. und sie hat alles, was simon nicht hat. geld, erfolg, ruhm, sex und die neue playstation. ständig einen freund, der sich um sie kümmert. Erhalten Sie sofort eine Liste mit 20 Singles aus ihrer Nähe
dazu hat sie offensichtlich eine sensationelle karriere hinter und vor sich. und das schlimme daran?sie ist nett zu simon. darauf hat er natürlich keine lust, genauso wenig, wie auf die lauten schuhe. mit dem fräulein karrierefrau über ihm durch die wohnung tippelt. simon braucht geld um diese frau aus seinem leben zu kicken. sehr viel geld. 1.000.000 €

hectors reise oder die suche nach dem glück

francois lelord hectors reise oder die suche nach dem glückhector ist psychator, aber nicht sehr glücklich mit seinem job. Er hört den menschen zwar zu und hilft ihnen, aber ihm fehlt etwas. Etwas, dass ihn glücklich macht. Deshalb macht er sich auf die reise. Hectors reise oder die suche nach dem glück ist ein nettes buch, dass ich überwiegend in der bahn, auf dem weg ins büro gelesen habe. es erzählt von den kleinen sensationen, denen hector begegnet und in der sehr viel lernt. beim genaueren hinsehen wird deutlich, dass das glück eigentlich immer da ist, aber „man“ es manchmal auch nicht sieht. die entscheidende stelle des buches ist, als hector nach seiner langen tour, den mönch wieder begegnet. insgesamt findet hector 23 verschiedene lehren, von denen hier nur 3 genannt werden sollen: „glück ist eine sichtweise auf die dinge. glück ist, wenn man spürt, daß man anderen nützlich ist und glück ist, eine beschäftigung zu haben, die man liebt.“ [originalzitate aus dem buch].